Sprungziele
Inhalt

Was ist das Regionale Energiekonzept?

Das Regionale Energiekonzept ergänzt Raumplanungsinstrumente wie den Regionalen Flächennutzungsplan und den Sachlichen Teilplan Erneuerbare Energien. Diese formellen Planungsinstrumente können flächenunabhängige Aspekte der Energiewende, wie etwa Energieeinsparung und Energieeffizienz, kaum steuern.

Das Regionale Energiekonzept konzentriert sich daher auf informelle Aktivitäten und fördert die freiwillige Zusammenarbeit öffentlicher Stellen, der Wirtschaft sowie der Vereine, Verbände, Genossenschaften. Die hierfür nötige Information, Koordination und Organisation übernimmt der Regionalverband FrankfurtRheinMain gemeinsam mit der Stadt Frankfurt am Main.

Kooperation der regionalen Akteure

Den klima- und energiepolitischen Zielen des Landes Hessen haben sich neben dem Regionalverband und der Stadt Frankfurt weitere Kommunen und Landkreise als Klima-Kommunen Hessen verpflichtet. Das Regionale Energiekonzept organisiert die Kooperation der Akteure in der Region FrankfurtRheinMain, stimmt Aktivitäten von „unten” (Landkreise und Kommunen) mit Initiativen von „oben” (International, Bundes- und Landesebene) aufeinander ab und ergänzt so die lokalen Handlungsmöglichkeiten.
Logo der Klima-Kommune Hessen

Konzeptionell und konkret

Klimaschutz ist ein Marathon mit langfristigen Zielen. Das Regionale Energiekonzept wird daher kontinuierlich fortgeschrieben und konzeptionell weiterentwickelt. Parallel zur Konzeptarbeit geht es immer auch um die Realisierung konkreter Projekte.

Auszeichnungen

Energie-Kommune des Jahres 2017

Für das Klima-Energie-Portal hat der Regionalverband die Auszeichnung »Energie-Kommune des Jahres 2017« erhalten. Der Preis wird seit 2012 jährlich von der Agentur für Erneuerbare Energien verliehen. Der Verband habe mit seinem Portal eine Lösung aufgezeigt, wie der Spagat zwischen abstrakten Klimazielen und konkreten Projekten geschafft werden kann und sei damit ein Vorbild für andere Regionen in ganz Deutschland, sagte der Geschäftsführer der Agentur, Philipp Vohrer.

Klimaschutz-Sonderpreis 2017

Auf der ersten Konferenz »Klima Kommunal« zeichnete die hessische Umweltministerin Priska Hinz die Stadt Frankfurt und den Regionalverband gemeinsam für das »Regionale Energiekonzept FrankfurtRheinMain« aus. Das Projekt erhielt im November 2017 den Sonderpreis für interkommunale Kooperation beim Wettbewerb der Klima-Kommunen in Hessen.