Sprungziele
Inhalt

Naturkundlicher Streuobst-Spaziergang Lebensraum Streuobstwiese im Herbst

Kaiser Wilhelm und Königin Victoria, Geheimrat Dr. Oldenburg und die Gräfin von Paris sie werden die Teilnehmer beim Spaziergang über die Streuobstwiese Am Steinweg begleiten. Bei den Hoheiten handelt es sich um alte Apfel-, Birnen und Pflaumensorten, die neben ca. 80 weiteren, überwiegend alten und bewährten, heute zunehmend seltenen, Obstsorten auf den vom NABU Bad Nauheim betreuten Obstwiesen stehen.
Während des etwa zweistündigen Spaziergangs über die Obstwiese werden die Teilnehmer die eine oder andere Obstsorte verkosten und etwas über die Vielfalt an Nutzungs- und Verarbeitungsmöglichkeiten, die das Obst der Streuobstwiesen bietet, erfahren.
Die Streuobstwiese Am Steinweg bietet nicht nur einer Vielzahl an teils seltenen Obstsorten eine Heimat, sondern auch zahlreichen tierischen Bewohnern: Totholzstapel, Ast- und Lesesteinhaufen und nicht zuletzt die zahlreichen Baumhöhlen sind Brut- und Lebensstätten vieler wild lebender Tiere, nach denen man gemeinsam Ausschau halten wird.
Treffpunkt ist an der Streuobstwiese Am Steinweg (neben dem Skulpturenpark), an der Schranke am oberen Ende der Auguste-Viktoria-Straße.
Fachkundig geführt wird die Exkursion von Mirko Franz, Vorstandsmitglied des NABU Bad Nauheim, selbstständiger Baumpfleger mit dem Schwerpunkt Obstbaumpflege und Gründer und Referent der Wetterauer Obstbaumschnittschule Mirko Franz.

 

Regionalschleife:

Regionalschleife Wetterau

Datum:

19.09.2021

Uhrzeit:

10:00 bis 12:30 Uhr

Kontakt:

Mirko Franz
Telefon: 06033 9722890
E-Mail-Adresse: m.franz@NABU-Bad-Nauheim.de

Termin exportieren