Sprungziele
Inhalt

Aktionskalender

Veranstaltung eintragen


alle Termine exportieren

Es wurden 10 Veranstaltungen gefunden


Datum: 19. September 2021Uhrzeit: 10:00 bis 12:30 Uhr

Naturkundlicher Streuobst-Spaziergang Lebensraum Streuobstwiese im Herbst

Kaiser Wilhelm und Königin Victoria, Geheimrat Dr. Oldenburg und die Gräfin von Paris sie werden die Teilnehmer beim Spaziergang über die Streuobstwiese Am Steinweg begleiten. Bei den Hoheiten handelt es sich um alte Apfel-, Birnen und Pflaumensorten, die neben ca. 80 weiteren, überwiegend alten und bewährten, heute zunehmend seltenen, Obstsorten auf den vom NABU Bad Nauheim betreuten Obstwiesen stehen.
Während des etwa zweistündigen Spaziergangs über die Obstwiese werden die Teilnehmer die eine oder andere Obstsorte verkosten und etwas über die Vielfalt an Nutzungs- und Verarbeitungsmöglichkeiten, die das Obst der Streuobstwiesen bietet, erfahren.
Die Streuobstwiese Am Steinweg bietet nicht nur einer Vielzahl an teils seltenen Obstsorten eine Heimat, sondern auch zahlreichen tierischen Bewohnern: Totholzstapel, Ast- und Lesesteinhaufen und nicht zuletzt die zahlreichen Baumhöhlen sind Brut- und Lebensstätten vieler wild lebender Tiere, nach denen man gemeinsam Ausschau halten wird.
Treffpunkt ist an der Streuobstwiese Am Steinweg (neben dem Skulpturenpark), an der Schranke am oberen Ende der Auguste-Viktoria-Straße.
Fachkundig geführt wird die Exkursion von Mirko Franz, Vorstandsmitglied des NABU Bad Nauheim, selbstständiger Baumpfleger mit dem Schwerpunkt Obstbaumpflege und Gründer und Referent der Wetterauer Obstbaumschnittschule Mirko Franz.



Datum: 02. Oktober 2021Uhrzeit: 09:00 bis 15:00 Uhr

Apfelsaftpressen in Effolderbach

Wie im letzten Jahr veranstaltet die Natur- und Vogelschutzgruppe
Effolderbach e. V. wieder ihr beliebtes Apfelsaftpressen. Jannis Brand
aus Birstein, Fachkraft für Fruchtsafttechnik, kommt mit seiner
Apfelquetsche am 02. Oktober 2021 von 09:00 bis 15:00 Uhr auf das
Sportplatzgelände in Effolderbach. Nähere Informationen zu
Technik und Ablauf der mobilen Kelterei können unter
www.lenzes-apfelquetsche.de eingesehen werden. Neu in diesem Jahr
ist eine Apfelsortenbestimmung. Timo Berk, Pomologe vom Obst- und Gartenbauverein Ortenberg, wird auf Wunsch die angelieferten
Äpfel auf ihre Sorte bestimmen. Die Bestimmung ist kostenlos.
Die Mindestmenge zum Pressen beträgt 50 Kilogramm. Daraus ergeben sich
30 bis 35 Liter Saft. Es wird eine Heißabfüllung zu je 5 Liter und
eine Kaltpressung angeboten. Die Heißabfüllung kostet EUR 5,30
inklusive Beutel und Karton, kaltgepresster Saft EUR 0,40 pro Liter.
Die Dorfbeweger e. V. werden wieder mit ihren
Elektrofahrzeugen (Autos und Fahrräder) vor Ort sein und
informieren. Die Veranstaltung findet zwar im Freien statt, wir
möchten Sie aber trotzdem coronabedingt bitten, die entsprechenden
Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. Noch ein Hinweis zur
Apfelernte: Sollten Sie als Besitzer/in eines Apfelbaumes diesen
nicht selbst ernten wollen, bitten wir in Anlehnung an die bundesweite
Aktion "Gelbes Band - hier darf geerntet werden" um Kennzeichnung
mit einem gelben Band, damit andere Naturliebhaber die Früchte
ernten können.
Vielen Dank! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Die Natur- und Vogelschutzgruppe Effolderbach e. V.


Datum: 08. Januar 2022Uhrzeit: 09:00 bis 17:00 Uhr

Obstbaumschnittkurs Einführung in den fachgerechten Obstbaumschnitt in Theorie und Praxis - Schwerpunkt Jungbaumschnitt

Kursthema ist der fachgerechte Schnitt des Obstbaumes und dessen Pflege von der Pflanzung bis zur Ertragsphase.

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen lernen den fachgerechten Pflanzschnitt, den Erziehungsschnitt des Jungbaumes und den Schnitt des Obstbaumes zu Beginn und während der Ertragsphase. Eingegangen wird auch auf den Schnitt von lange ungepflegten und/oder zuvor unsachgemäß geschnittenen Obstbäumen.
Gezeigt und an Bäumen unterschiedlicher Altersstufen praktisch geübt werden praxiserprobte, am Oeschbergschnitt orientierte, Schnitttechniken, die sich leicht erlernen lassen.

Immer wieder zeigt sich, dass eines der größten Probleme von Obstbaumschnittkurs-Teilnehmern und -Teilnehmerinnen ist, das Erlernte (theoretische) Wissen an ihren Bäumen praktisch anzuwenden und in sinnvolle Schnittmaßnahmen umzusetzen. Aus diesem Grund werden die theoretischen Grundlagen wie Wachstumsgesetze, Schnittzeitpunkte und -wirkungen, Schnittführung etc. anschaulich direkt am Baum erläutert. Der Schwerpunkt des Kurses liegt auf dem Lernen und Üben einer sinnvollen und zielführenden Vorgehensweise beim Obstbaumschnitt.
Vorgestellt werden empfehlenswerte, die Arbeit erleichternde, Werkzeuge und wichtige Regeln zur Arbeitssicherheit.

Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen haben die Möglichkeit, das Erlernte am 22. Januar 2022 im Obstbaumschnitt-Vertiefungskurs Schnittpraxis zu vertiefen






alle Termine exportieren