Sprungziele
Inhalt
Datum: 29.05.2020

Welterbetag am 07. Juni erstmals digital!

Saalburg in Bad Homburg

Über 1.000 UNESCO-Welterbestätten in 167 Ländern weltweit machen die Geschichte der Menschheit erlebbar. Welterbestätten sind Zeugnisse vergangener Kulturen, künstlerische Meisterwerke und einzigartige Naturlandschaften. Der Schutz und Erhalt dieser Stätten liegt in der Verantwortung der gesamten Weltgemeinschaft. 46 von ihnen befinden sich in Deutschland.

Im Gebiet des Regionalverbandes liegt ein Teil der Welterbestätte »Grenzen des Römischen Reiches«. Es handelt sich um den sogenannten Obergermanisch-Raetischen Limes. Er bildet einen Teil der römischen Grenzbefestigung mit Kastellen, Wachtürmen, Mauern und Palisaden, mit dem die einstige Weltmacht Rom ihr Reich gegen das freie Germanien hin abgrenzte. Bekannt ist wohl vor allem die Saalburg bei Bad Homburg. Limes und Saalburg sind als Teil der Kulturlandschaft auch im Kulturlandschaftskataster des Regionalverbandes enthalten.

Seit 2005 wird der UNESCO-Welterbetag am ersten Sonntag im Juni begangen. Dieses Jahr findet er aufgrund der Covid-19-Pandemie erstmals digital statt unter dem Link: www.unesco-welterbetag.de

Die digitalen Angebote können variieren von kurzen Video-Botschaften bis hin zu Live-Streams. Es gibt eine Fotoaktion sowie Interviews mit lokalen Welterbe-Expert*innen. Kinder können sich mithilfe von Malvorlagen, Bastelanleitungen oder Audioguides kreativ mit dem Welterbe auseinandersetzen.

Erkunden, erfahren und experimentieren Sie mit!