Sprungziele
Inhalt
Datum: 16.12.2020

Frisch zertifizierte Landschafts­obstbauer in der Region

Erfolgreicher Abschluss der Streuobst­fortbildung 2019/20

Prüflinge und Veranstalter nach der Prüfung

Nach bestandener Abschlussprüfung Anfang Dezember dürfen sich gleich mehrere Angestellte verschiedener Kommunen im Regionalverbandsgebiet „Zertifizierter Landschaftsobstbauer“ nennen. Dank aufmerksamer Teilnahme an den Kurstagen und guter Vorbereitung, haben alle die Prüfung erfolgreich gemeistert.

Die Spezialfortbildung ist ein gemeinsames Projekt des Regionalverbands mit dem MainÄppelHaus Frankfurt und dem Gartenbaulehrer und Gärtnermeister Josef Weimer, der den Kurs leitet. Über ein Jahr verteilt begleiten die Teilnehmenden den erfahrenen Landschaftsobstbauer auf die Streuobstwiesen rund um das MainÄppelHaus und lernen den fachgerechten Umgang mit den Obstbäumen kennen. Dabei folgt der Kurs dem Jahresverlauf, um die jeweils anstehenden Aufgaben in der Praxis nachvollziehen zu können. Das reicht von der Pflanzung über die Pflege der Bäume, bis hin zur Ernte und Verarbeitung des Obstes.

Die Fortbildung richtet sich an kommunale Mitarbeiter*innen, die in ihrer Arbeit einen Praxisbezug zu Streuobst haben. Das Ziel ist es, die Kommunen in Erhalt und Pflege von Streuobstwiesen zu unterstützen. Daher übernimmt der Regionalverband die Teilnahmegebühr für einen Mitarbeitenden pro Mitgliedskommune.

Mit dem Abschluss des diesjährigen Kurses, startet auch der neue, komplett ausgebuchte Kurs für das nächste Jahr. Mit Spannung und Interesse blicken die 20 Teilnehmenden auf die vor ihnen liegenden Fortbildungstage, um auch ihren Teil zum Erhalt der Streuobstwiesen beitragen zu können.