Sprungziele
Inhalt

Ökoprofit Frankfurt geht in die Region

Stadt Frankfurt und Regionalverband besiegeln Kooperation


Vertragsunterzeichnung der Kooperation der Stadt Frankfurt am Main, vertreten durch die Umweltdezernentin Rosemarie Heilig und dem Regionalverband RheinMain, vertreten durch Rouven Koetter, aufgenommen am Freitag (31.08.2018) in den Räumlichkeiten des Regionalverband in Frankfurt am Main. Foto: Salome Roessler
Quelle: Salome Roessler

01.09.2018
Unternehmen und Kommunen können viel in Sachen Klimaschutz leisten – das soll künftig in der Region FrankurtRheinMain noch intensiver geschehen. Dazu haben die Frankfurter Umweltdezernentin Rosemarie Heilig und Rouven Kötter, Erster Beigeordneter des Regionalverbandes, eine Kooperationsvereinbarung für das Umweltmanagement-Programm „Ökoprofit“ unterzeichnet. Das Programm gibt es bereits seit elf Jahren in Frankfurt. Dort hat es sich so gut bewährt, dass nun die ganze Region ab 2019 davon profitieren soll. Ziel von Ökoprofit ist es, Kommunen, Unternehmen, Betriebe oder Institutionen im Bereich Umweltmanagement für die Zukunft sicher aufzustellen, Betriebskosten zu senken und Klimaschutzvorhaben umzusetzen. Die Teilnehmer des Programms erhalten Unterstützung zu zahlreichen Themen, darunter beispielsweise Energieeffizienz, Abfallentsorgung- und Vermeidung, Wassereinsparungen aber auch Strom- und Kraftstoffverbrauch.

Mehr dazu in der Pressemitteilung vom 01.09.2018.