Sprungziele
Inhalt
Mobilität Frankfurt, kreisfreie Stadt zur Auswahl

Einsatz alternativer Antriebstechnologien bei der Fraport AG

Die Fraport AG hat sich das Ziel gesteckt, bis 2020 ihren Fuhrpark sukzessive in geeigneten Anwendungsbereichen auf alternative Antriebe umzustellen. Bis dato hat Fraport etwa 300 Elektrofahrzeuge im Einsatz, insbesondere Spezialfahrzeuge für Flugzeuge zur Flugzeugabfertigung.

Im Rahmen des Förderprojekts »E-Fleet operated by Fraport« hat Fraport bislang zehn neue elektrische Spezialfahrzeuge und zwei Kleinbusse beschafft. Bei diesen Fahrzeugen handelt es sich um Neuentwicklungen, die auf dem Flughafen auf Einsatztauglichkeit getestet und in Zusammenarbeit mit den Herstellern weiter entwickelt werden. Für die Mobilität der Fraport-Mitarbeiter zwischen den verschiedenen Verwaltungsstandorten am und um den Flughafen hat Fraport einen Car-Pool aufgebaut. Hier sind inzwischen 22 Elektro-PKW (davon sind neun Plug-In-Hybride) im Einsatz. Die Fraport-Projekte sind eingebettet in die gemeinsame Initiative »E-Port an, Elektromobilität am Flughafen Frankfurt« mit Lufthansa und dem Land Hessen.

Projektstand:
Fortlaufend
Redaktionsstand:
19.05.2015
Kreis:
Frankfurt, kreisfreie Stadt
Kommune:
Frankfurt, kreisfreie Stadt
Standort:
Flughafen Frankfurt am Main
60547 Frankfurt am Main
Homepage:

Kontakt

Fraport AG
Andreas Eibensteiner

Flughafen Frankfurt am Main
60547 Frankfurt am Main


zur Auswahl

Ähnliche Projekte

alle Klima-Energie-Projekte