Sprungziele
Inhalt
Sonne Energieeffizienz Frankfurt, kreisfreie Stadt Wettbewerb Klimaprojekt Energie erleben zur Auswahl

Energie-Plus-Häuser Kamelienstraße


Photovoltaikanlage auf dem Dach, Eisspeicher unter der Grünfläche: Das Energie-Plus-Projekt in der Kamelienstraße

Günstige Mieten, fixe Nebenkosten, energetisch zukunftsfähig: Das Energie-Plus-Projekt Kamelienstraße verbindet kostengünstiges Wohnen mit energetischer Nachhaltigkeit. Es besteht aus insgesamt sechs öffentlich geförderten Mehrfamilienhäusern und sechs Reihenhäusern. Ihre Dachflächen präsentieren sich als solares Energiefeld, das über ein komplexes System die Häuser mit Strom und Wärme versorgt. In Kombination mit einem Eisspeicher und Helixsonden können auch geringere solare Energiemengen effizient genutzt werden und sichern die Energieversorgung der 56 Wohnungen auch in der dunklen Jahreszeit.

Darüber hinaus gewinnt das System mehr Energie als - über das Jahr betrachtet - benötigt wird. Überschüssige Mengen Strom können in das allgemeine Stromnetz, überschüssige Mengen Wärmeenergie in die benachbarte Nahwärmezentrale der Mainova EnergieDienste GmH eingespeist werden. Die Einspeisung dieser Wärme aus Sonnenlicht optimiert nicht nur die Energiebilanz der Häuser in der Kamelienstraße. Sie erhöht auch die Effizienz der energetischen Versorgung des Quartiers.

Von 56 Wohnungen sind 50 öffentlich gefördert. Versorgt werden alle durch regenerative Energiequellen.


Dieses Projekt belegte den 3. Platz beim Wettbewerb »Klimaprojekt Region FrankfurtRheinMain 2017«.  Einen Kurzfilm über das Projekt finden Sie hier.

Projektstand:
Abgeschlossen 2015
Kreis:
Frankfurt, kreisfreie Stadt
Kommune:
Frankfurt, kreisfreie Stadt
Standort:
Kamelienstraße 11 - 33
60959 Frankfurt am Main

Kontakt

KEG Konversions-Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH
Ulrike Hollstein

Uhlandstraße 11
60314 Frankfurt am Main


zur Auswahl

Ähnliche Projekte

alle Klima-Energie-Projekte