Sprungziele
Inhalt
Sonne Beratung und Bildung Wölfersheim Energie erleben zur Auswahl

Klima-Energie-Rundweg am Wölfersheimer See

Der Wölfersheimer See entstand aus einem ehemaligen Braunkohle-Tagebau und ist der größte See der Wetterau. Nahe dem jetzigen Ufer wurde die Kohle in einem Kraftwerk zur Stromerzeugung verfeuert. Ein historischer Rundweg rund um den See erinnert an die historische Entwicklung des Seegeländes und an die Kraftwerks- und Bergbautradition.

2018 erhielt dieser Rundweg ein aktuelles Pendant. Der Klima-Energie-Rundweg beantwortet auf sechs Tafeln Fragen zu erneuerbaren Energien, Energieeffizienz und Klimaschutz und weist auf zukunftsfähige Projekte hin. Ziel ist es, das Bewusstsein der Bevölkerung für den Klimawandel zu schärfen und Vorschläge für den notwendigen Beitrag jedes Einzelnen zur Energiewende zu machen. Der barrierefreie Weg ist etwa drei Kilometer lang, kostet keinen Eintritt und führt an einem Kletterpark, einem Mehrgenerationen-Wasserspielplatz und einer Fußballgolfanlage mit kleinem gastronomischen Angebot vorbei.



Klima geht uns alle an. Die Tafeln zeigen auf, wie jede*r Einzelne Verantwortung übernehmen kann.

Auf dem Rundweg haben die Besucher die gelebte Energiewende in der Gemeinde im Blick. Denn auf dem ehemaligen Kraftwerksgelände am See erzeugen heute 22.000 Solarmodule 4,9 Millionen Kilowattstunden Strom pro Jahr. Die Besucher erhalten auf den Tafeln aber nicht nur Informationen zu Photovoltaik und der Nutzung von Biomasse, sondern auch zu anderen Ressourcen wie Windenergie, Solar- und Geothermie.

Nachvollziehbar aufbereitet und mit Fotos und Grafiken visualisiert, erschließen sich dem Betrachter Einsatzmöglichkeiten und Vorteile der Technologie auf einen Blick. Und nicht zuletzt zeigen die Tafeln, dass es eher zwei als fünf vor zwölf ist in Sachen Klimawandel: was ihn verursacht, wie stark sich unsere Erde bereits verändert hat, und wie jeder Einzelne von uns seine Emissionen schnell und unkompliziert reduzieren kann. Übrigens: Mit einem verlinkten QR-Code können Besucher online ihren persönlichen CO2-Abdruck berechnen lassen.

Einen Kurzfilm zum Projekt finden Sie hier.


Erlebbarkeit

Rund um die Uhr kostenlos zugänglich.

Navigations­adresse

Von Norden auf der B 455 links durch Geisenheim bis zum Parkplatz „Nord“. Oder in Wölfersheim in die Berliner Straße, dann links weiter zum Parkplatz „Kraftwerk“.

ÖPNV-Verbindung

Mit der S6 oder dem Regional-Express nach Friedberg, dann mit der Regionalbahn zum Bahnhof Wölfersheim-Södel, ab da zu Fuß (etwa 500 m).

Projektstand:
Abgeschlossen 2018
Kreis:
Wetteraukreis
Kommune:
Wölfersheim

Kontakt

Gemeinde Wölfersheim
Markus Michel

Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim


zur Auswahl

Ähnliche Projekte

alle Klima-Energie-Projekte