Sprungziele
Inhalt

Fotowettbewerb »Blühende Gärten«

Die Online-Abstimmung ist beendet.

Hier werden die Gewinner des Fotowettbewerbs vorgestellt.

Der Fotowettbewerb war ein großer Erfolg und zeigt, dass viele schon aktiv sind: bis zum Teilnahmeschluss am 31. August 2021 haben uns über 200 Einsendungen erreicht. Bis zum 17. Oktober 2021 konnten aus den vorbildlichsten insekten­freundlichen und klima­an­ge­passten Gärten und Balkonen die eigenen Favoriten gewählt werden. Die Gewinner-Projekte aus den Kategorien Garten, Balkon und kommunale Grünflächen werden Sie hier auf dieser Webseite finden.

Beim Fotowettbewerb „Blühende Gärten“ konnten Bürgerinnen und Bürger aus dem Gebiet des Regionalverbandes zeigen, wie sie ihre Gärten oder Balkone (inkl. Fassaden, Terrassen, Höfe) insektenfreundlich und klimaangepasst gestaltet haben. Über 200 Einsendungen aus 56 Kommunen sind bis zum 31. August 2021 eingegangen. Die eingesendeten Beiträge zeigten, dass viele von ihnen bereits mit großem Engagement für den Artenschutz und das Klima vor Ort gärtnern.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihre Einsendungen bedanken!



Informationen zum Fotowettbewerb

Der Klimawandel bringt trockene und heiße Sommer, die Winter fallen oft zu mild aus. Dazu kommen die seit Jahrzehnten sinkenden Insektenbestände, die uns auch in Zukunft vor große Herausforderungen stellen werden. Beim Fotowettbewerb „Blühende Gärten“ vom 1. Juli bis zum 31. August 2021 konnten die Bürgerinnen und Bürger sowie Kommunen zeigen, wie sie sich diesen Herausforderungen stellen und welchen Beitrag sie in ihren Gärten, Balkonen oder öffentlichen Grünflächen zum Erhalt der Artenvielfalt und der Verbesserung des Mikroklimas bereits leisten.

Kategorien

Alle Bewohner*innen sowie Kommunen im Gebiet des Regionalverbandes FrankfurtRheinMain konnten Beiträge (maximal drei Fotos und eine Kurzbschreibung) in drei Kategorien einsenden:

  • Gärten und Vorgärten (Privatgärten, Gärten von Mietwohnungen, Kleingärten, Gemeinschaftsgärten)
  • Balkone, Terrassen, Hof-, Fassaden- und Dachbegrünung, Fensterbank (außen)
  • Kommunale Grünflächen z. B. Parks, Baumscheiben, Straßenraum

Bewertung

Die Fachjury bewertete die Einsendungen je Kategorien nach folgenden Kriterien:

  1. Bepflanzung (z. B. insektenfreundlich, Verhältnis heimisch/nicht heimisch, naturnah, artenreich, klimaangepasst, standortgeeignet, vielfältig)
  2. Struktur (z. B. Pflanzstruktur, Nistmöglichkeiten, Totholz-, Steinhaufen, Trockenmauern, wilde Ecken, Teich)
  3. Klimaanpassung (z. B. Beschattung, Bodenbedeckung, Bewässerung)
  4. Wirkung (z. B. Ästhetik, Anlage der Bepflanzung, gutes Beispiel zur Nachahmung, Außenwirkung des Projekts, Gemeinschafts- bzw. Kooperationsprojekt, v. a. für Kommunen relevant: Öffentlichkeitsarbeit, Pflegekonzept vorhanden)

Die Einsendungen der kommunalen Grünflächen werden von der Fachjury direkt mit der Platzvergabe bewertet.

Preise

In allen Kategorien erhalten die Teilnehmer*innen Preise für den 1. bis 5. Platz . Es sind Gutscheine im Wert von 50 bis 150 € zu gewinnen, ebenso Solar-Panels für unterwegs.

Mitglieder der Fachjury

Matthias Harnisch (Landschaftsarchitekt AKH), Stadt Riedstadt

Fachbereich Stadtentwicklung und Umweltplanung

Seit 2001 ist er Projektleiter »Stromtalwiesen«. Seit 2009 setzt er zusätzlich Maßnahmen für mehr biologische Vielfalt auf innerstädtischen Grünflächen in Riedstadt um und betreut das städtische Grünflächenkataster, sowie, seit 2016 auch das städtische Baumkataster.

Tanja Matschinsky, Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH)

Fachgebiet Hessische Gartenakademie

Sie ist Projektmitarbeiterin und Dozentin an der Hessischen Gartenakademie (HGA) sowie arbeitet im Projekt klimaangepasstes Gärtnern. Zu diesem Thema können Sie einen Podcast mit Frau Matschinsky hören.

Daniela Warzecha, Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt a. M.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Sie ist Wildbienen-Expertin und Koordinatorin des Projekts Insektenwiesen in Hessen, in dem sich Bürgerinnen und Bürger für Insekten engagieren können.

 

Sie wollen selbst insektenfreundlich und klimaangepasst Gärtnern?

Damit Sie wissen, was wichtig ist und direkt mit Ihren Ideen und Gartenaktivitäten loslegen können, finden Sie hier:


Der Fotowettbewerb findet in Kooperation mit dem Projekt GartenRheinMain der KulturRegion FrankfurtRheinMain statt: